AUSSTELLUNG

»DER ARBEIT

  DIE SCHÖNHEIT

  GEBEN«

   

    Tiepolo und seine Werkstatt

    in Würzburg

Gemäldegalerie

 verlängert bis 15. Juli 2021

Verlängerung und Veränderung

 

Unsere Tiepolo-Ausstellung war nach ihrer Eröffnung Ende Oktober 2020 komplett von der Museumsschließung im Rahmen der Corona-Maßnahmen betroffen. Die vorgesehene Laufzeit endete am 31. Januar 2021; wenig später mussten wir uns von den bedeutenden internationalen Leihgaben verbschieden.

Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, vor allem aus eigenen Beständen etwas zum Wissen um ‚Tiepolo und seine Werkstatt in Würzburg‘ beizutragen. Die Leihgaben waren also Ergänzungen, wenn auch sehr kostbare und schlüssige. Die Substanz der Ausstellung ist aber weiterhin vorhanden (zumal da das Museum für Franken seine Ausleihen großzügig verlängert hat), weshalb wir sie nun in leicht veränderter Form zeigen. Die Konzeption sollte jedoch beibehalten werden. Daher haben wir nicht großflächig umgehängt, sondern insgesamt zehn Zeichnungen und eine Radierung durch Faksimiles ersetzt. Sie sind in der Beschriftung als solche gekennzeichnet.

Mit den ‚fehlenden‘ Gemälden wurde anders verfahren: Die vier Bilder bildeten zusammen mit den römischen Historien im Besitz des Martin von Wagner Museums das besonders farbenprächtige Kapitel 6 der Ausstellung. Am gleichen Ort dokumentieren wir jetzt die einzelnen Werke in Einzelabbildungen und in Ansichten ihrer Hängung.

Doch auch die ursprüngliche Zusammensetzung der Ausstellung lebt fort: Zum einen sind in dem schön gestalteten Katalog sämtliche Objekte einschließlich der Leihgaben in hoher Qualität abgebildet und einzeln besprochen. Zum anderen werden die Inhalte der Ausstellung so, wie sie zunächst zu sehen war, in einem reichhaltigen digitalen Angebot erweitert und vertieft. Falls Sie es noch nicht kennen: Scannen Sie einfach den QR-Code und landen Sie auf unserem YouTube-Kanal!

Der Eintrittspreis betrug ursprünglich 9 €. Wegen des Wegfalls der Leihgaben erheben wir nun für alle den reduzierten Tarif von 5 €. Freiwillig kann aber der Ausgangspreis entrichtet werden – zugunsten einer Ausstellung, die erhebliche Kosten verursacht hat, aber bisher keine Einnahmen erzielen konnte. Vielen Dank!

Extending and Adjusting

 

Shortly after its opening in late October 2020, our Tiepolo exhibition had to remain closed according to government regulations due to Covid 19.  It was intended to last until January 31, 2021; just a short time later, we had to say farewell to the international loans.

When conceiving this exhibition, however, we aimed to contribute to the knowledge of Tiepolo and his workshop in Würzburg, mainly drawing on our own collection. Hence, the objects on loan were amendments, albeit very precious and conclusive ones. Since the substance of the exhibition still persists, all the more since the Museum für Franken has generously agreed to extend the lending period of their paintings, we now present it in a slightly altered form. Keeping the original thread, we avoided large-scale modification; rather, we replaced a total of ten drawings and one etching by fac-simile reproductions, labelled as such.

A different approach was taken for the ‘missing’ paintings. The four canvases constituted, together with the scenes from Roman history in possession of the Martin von Wagner Museum, the richly coloured chapter 6 within the exhibition. In the same place, we now document these works in photographs, both as individual depictions and combined in an installation view.

It should be noted that the exhibition’s original composition is living on. On the one hand, the beautifully designed catalogue reproduces all the objects, loans included, at a high-quality level. On the other hand, the exhibition, based on its former appearance, has been expanded and deepened by our digital programme. Anyone not familiar with it should just scan the QR code and feel invited to explore our YouTube channel.

The entrance fee originally was 9 Euros. The loans no longer being part of the exhibition, we have decided that the reduced price of 5 Euros is granted to all. Of course, you are free to pay the full price—for the benefit of an exhibition which incurred significant costs but hitherto did not earn revenues. Thank you very much indeed.

Fotos erstellt von André Mischke

Institut für Kunstgeschichte der Universität Würzburg

  • Facebook-Classic
  • Twitter Social Icon
  • Instagram - Grau Kreis
  • YouTube Social  Icon

© 2015 - 2021 Martin von Wagner Museum

Gestaltung: Barbara Knievel, Münster