top of page

LUX PERPATUA – Hören | Sehen

Ausstellungeröffnung Mozarts »Requiem« in den Gemälden von Thomas Grochowiak

LUX PERPATUA – Hören | Sehen
LUX PERPATUA – Hören | Sehen

Zeit und Ort

28. Mai 2024, 17:30

Kleine Galerie, Martin von Wagner Museum, Residenzplatz 2A, 97070 Würzburg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Mozarts »Requiem« in den Gemälden von Thomas Grochowiak

Martin von Wagner Museum der Universität Würzburg

In Zusammenarbeit mit dem Mozartfest Würzburg

Thomas Grochowiak (1914–2012) gehörte zu den profiliertesten Erscheinungen der deutschen Nachkriegsmoderne. Sein malerisches Werk lebt von einem sehr innigen Verhältnis zur Musik, besonders zu den Kompositionen Wolfgang Amadé Mozarts. Zwischen 1991 und 2000 schuf er einen Zyklus zu Mozarts Requiem, der als Höhepunkt seines Spätwerks gelten kann.

Der Anlass für die Ausstellung der vierzehn großformatigen Gemälde ist das Rahmenthema des Mozartfests 2024: Die Festspielsaison verschreibt sich „Schuld und Vergebung“; dem Requiem, in dem sich dieses Motto wie nirgendwo sonst verdichtet, wird dabei eine zentrale Rolle zufallen. Wer Grochowiaks informelle Kompositionen betrachtet, schwingt unweigerlich mit ein in die ungeheure Dynamik, aber auch die rezitativ-verhaltenen Gefühlswelten, die Mozarts Meisterwerk bestimmen und hervorrufen. Dieses immersive Erlebnis wird die Präsentation in der ‚Kleinen Galerie‘ des Martin von Wagner Museums prägen.

Um Anmeldung wird gebeten: mvw-museum@uni-wuerzburg.de

Die Ausstellung ist vom 29. Mai bis 14. Juli Dienstag bis Samstag von 13.30 bis 17 Uhr und und an den Sonntagen von 10 bis 13.30 Uhr geöffnet.

An folgenden Terminen ist die Ausstellung bis 19 Uhr geöffnet:

30.05., 06.06., 12.06., 13.06., 14.06., 15.06., 18.06. und 22.06.

Die Konzertbesucher:innen des Mozartfestes 2024 erhalten bei Vorlage einer Konzertkarte freien Eintritt in die Ausstellung.

Regulärer Eintritt: 3,- €

​​

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page